Wenn wir mit dem Verhalten der anderen nicht einverstanden sind, sind wir manchmal mehr mit unseren Gedanken über die andere Person beschäftigt als mit unseren eigenen Gefühlen und Bedürfnissen. Das macht uns oft sprachlos und handlungsunfähig. Vielleicht sagen wir auch etwas, das den Konflikt noch weiter anheizt oder gehen aus dem Kontakt und behandeln unser Gegenüber mit Geringschätzung. Die Beziehung leidet in jedem Fall darunter.

Und wie gehen wir damit um, wenn wir dieses Verhalten nicht nur bei uns selbst beobachten, sondern auch in unserem Umfeld damit konfrontiert sind? In diesem Kurs beschäftigen wir uns damit, wie wir Alltagswiderstände transformieren können und das Potenzial von Konflikten nutzen können.

Auch wenn der/die andere nicht „mitspielt“ machen wir uns auf die Suche, eine beziehungsstärkende Kommunikation zu finden. Dies beinhaltet sowohl, mich über mich selbst empathisch auszudrücken, als auch die Handlungen der anderen empathisch zu hinterfragen statt zu verurteilen. Und auch, die Beziehung in guten Zeiten zu stärken, indem wir uns darin üben, wertschätzendes Feedback zu geben.

Zeit: Donnerstags 20-22 Uhr (10 Termine ab 19.4.2018. Wegen Feiertagen (Himmelfahrt/Pfingstwoche fällt aus) ist der letzte Kurstermin  voraussichtl. der 12. Juli.

Vorkenntnisse: Der Vertiefungskurs ist offen für alle (Paare oder Einzelpersonen) mit Vorkenntnissen in GFK.

Homepage:www.gfk-perspektivwechsel.de

  • Anmeldung (Felder mit * sind notwendig)

  • Samstag, 14. April Sonntag, 15. April
  • circles