Das liebe Geld und der böse Schein? Interner Vereinsworkshop

(Money-Pile und Imagepflege)

Hast du Bauchgrummen, wenn es um Geld geht? Möchtest du im Job gut dastehen? Fragst du dich des Öfteren einmal, ob unsere Art zu bezahlen fair ist oder wie andere so viel Wertschätzung bekommen? An diesem Nachmittag geht es um unsere Imagepflege und um Geld.

In unserer Gesellschaft ist es normal, Dinge als gut oder schlecht, richtig oder falsch zu bewerten. Selbst nach Jahren des GFK-Trainings kommentieren wir innerlich: „Das war echt schlecht!“ In diesem Workshop wollen wir unsere Urteile nutzen, um Strategien zu entwickeln, die unserem Image gut tun und das in Übereinstimmung mit unseren Werten.

An das Thema Geld gehen wir praktisch heran. Zu Beginn zahlst du 30 Euro in die Schatzkiste ein (bekannt als Money-Pile nach Miki Kashtan). Ab jetzt gehört das Geld der Gruppe (nicht mehr dir und auch nicht der Seminarleitung).

Was machen wir mit der Schatzkiste?

Wir verteilen sie neu, aber bedürfnisorientiert. Nicht der Vorteil des einzelnen, sondern die Bedürfnisse aller werden berücksichtigt. Vielleicht gehst du ohne Geld nach Hause, vielleicht gehst du mit mehr Geld nach Hause. In jedem Fall kommst du mit deinen Themen rund um „geben und nehmen“ in Kontakt.

Voraussetzung für den Workshop

Ein Workshop des Hamburger GFK-Vereins, durchgeführt von Regine Landwehr

Du möchtest noch mehr dazu lesen?

Erfahrungsbericht von Regine Landwehr

Erfahrungsbericht von Miki Kashtan

Sa. 1. Feb. 2020

14 – 18 Uhr

Einlage: 30 Euro

Denk(t)räume, Grindelallee 43, Hamburg –Univiertel

 

Anmeldung (Felder mit * sind notwendig)