GfK-Songs von Marshall Rosenberg und anderen Songschreibern mit Gitarre

Jede/r von uns hat im Lauf des Lebens den einen oder anderen Glaubenssatz aufgeschnappt und verinnerlich, dass wir irgendetwas nicht können, zu irgendetwas unfähig sind, zu irgendetwas kein Talent haben. Marshall Rosenberg selbst glaubte zum Beispiel die meiste Zeit seines Lebens, dass er unmusikalisch sei. Aufgeschnappt und geglaubt, während seiner Gundschulzeit. Es so ermutigend, wie er sich noch im fortgeschrittenen Alter das Gitarrespielen beibrachte und sogar eigene Song komponierte. Er weigerte ich einfach, seinem tief verinnerlichen Glaubenssatz zu gehorchen, er transformierte ihn und spielte und sang, dass es eine Freude war. Auch wenn  manche von Marshalls Tönen neben der erwarteten Frequenz lagen (Achtung Beobachtungssprache!), auch wenn manche Zuhörer/innen sein Gitarrenspiel als „disharmonisch“ empfanden.

Egal ob ihr meint, singen zu können oder nicht, egal, ob dich andere für musikalisch halten oder nicht: Sei herzlich eingeladen, Marshalls Songs zu lernen, zu singen, schmettern, trällern und zu genießen…

Ober vielleicht bist du einfach neugierig auf Marshall-Rosenberg-Lieder oder auch andere GfK-gemäße Songs, und es macht dir einfach Spaß zu singen.

In diesem Workshop lernen wir nicht empathisch zu kommunizieren, sondern wir wollen gemeinsam GfK-Songs zum Besten geben. Kein Singkreis, sondern der Versuch, etwas Lagerfeueratmosphäre zu induzieren – schamlos, mutig und mit Spaß!