Scham in der Mediation: Wie sie uns blockiert und wie wir sie nutzen und verwandeln können

Der Kurs wird von Liv Larsson aus Schweden in Englisch durchgeführt.
Eine Übersetzung ins Deutsche erfolgt durch Simran K. Wester.

„Tu nie etwas, um Scham zu vermeiden“ (Marshall B. Rosenberg)

Dieser Satz scheint zunächst absurd – bis wir verstehen, dass unsere Schamgefühle ein wertvoller Hinweis auf wichtige Bedürfnisse sind, für die wir uns gerade nicht trauen einzustehen. Liv zeigt auf, wie wir Schamvermeidungsstrategien bei uns selbst und bei anderen entdecken und wie wir insbesondere im Mediationsprozess damit konstruktiv umgehen können.

Seminarschwerpunkte:
– Verständnis von Scham und deren Auswirkungen auf den Mediationsprozess
– Erkennung der Anzeichen von Scham
– Schamvermeidungsreaktionen: Rückzug, Rebellion, Selbstvorwürfe, Schuldzuweisungen
– Umgang mit Scham der MediandInnen
– Umgang mit eigener Scham (als MediatorIn)
– Übungen zur Vertiefung des eigenen Bewusstseins und der Authentizität
– Arbeit an Praxisbeispielen der Teilnehmenden

Über Liv Larsson
Liv Larsson ist seit mehr als zwei Jahrzehnten als internationale Mediatorin und zertifizierte Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation (CNVC) tätig. Sie lebt in Schweden und ist Autorin von 18 Kommunikationsbüchern für Erwachsene und Kinder, welche in verschiedene Sprachen übersetzt wurden. Ihr aktueller Fokus richtet sich auf Kommunikation, Konflikt-Management und Mediation.
Liv ist Mutter, liebt die Natur und Bewegung und praktiziert Yoga. Sie schreibt gerne und genießt das Leben.

Seminarzeiten
Start: Samstag, 25. Mai 2019, 14.00 Uhr Seminarbeginn
(11.30 – 13.00 Uhr Registration | 13.00 Uhr Mittagessen)
Sonntag, 26. Mai 2019 und Montag, 27. Mai 2019, 10.00–18.00 Uhr
Abschluss: Dienstag, 28. Mai 2019, 13.00 Uhr Mittagessen, 14.00 Uhr Abreise

Anmeldung für das Seminar sowie weitere Informationen zu Unterbringung und Verpflegung bitte unter diesem Link 

Eine Veranstaltung des Hamburger Instituts für Gewaltfreie Kommunikation in Kooperation mit dem Lebensgarten Steyerberg.

Teilnahmevoraussetzungen: Vorkenntnisse zur Gewaltfreien Kommunikation und zu Mediation sind erwünscht.

Anmeldung (Felder mit * sind notwendig)

circles