Training Gewaltfreie Kommunikation für Eltern

Training Gewaltfreie Kommunikation für Eltern

Ein Online Programm
15.01. — 24. 02. 2021

Anmeldung hier

Das Training ist ein auf Videokonferenzen basierendes Online-Training und richtet sich an Eltern mit Kindern aller Alterstufen.

Das Programm soll die Teilnehmer*innen unterstützen, die Herausforderungen im Umgang mit ihren Kindern so zu meistern, dass Sie bei gleichzeitiger Selbstfürsorge in den Wirren der Veränderungen in der Entwicklung ihrer Kinder die Beziehung pflegen, in konstruktiver Kommunikation bleiben und Kooperation in ihrem Alltag erleben können. Gleichzeitig befähigen Sie ihre Kinder durch ihr Vorbild selbst zu Erwachsenen heranzureifen, die ihrerseits befriedigende Beziehungen leben und zum Frieden beitragen können.

Was Sie erreichen können

Was wir üben werden

Eröffnungswochenende
Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation Eltern

Das Eröffnungswochenende bietet eine Grundlage für ein gemeinsames Verständnis des Konzepts der Gewaltfreien Kommunikation sowie Gelegenheit zu angeleiteten Übungen. Die Sprache wie auch die innere Haltung der GFK nehmen dabei einen wichtigen Stellenwert ein.
Es geht um das Erkennen von Bedürfnissen, ihrer Bedeutung im zwischenmenschlichen Miteinander und um die Fähigkeit Bedürfnisse auszudrücken und zu hören.
Entwickeln Sie eine neue Vision für sich selbst und für ein Miteinander in der Familie, das auf Verstehen und Verstandenwerden beruht und das eine Atmosphäre erzeugen kann, in der Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Selbstvertrauen und Selbstverantwortung die Grundlage bilden.

Termine: Freitag, 15. Januar 2021, 20:00 bis 22:00 Uhr
Sitzung 1: Samstag, 16. Januar 2021 — 10.30 bis 13.30 Uhr (mit zwei 10 min Pausen)
Sitzung 2: Sonntag, 17. Januar 2021— 10.30 bis 13.30 Uhr (mit zwei 10 min Pausen)

Sechs Wochen Kleingruppensitzungen

Wir werden uns jede Woche über eine Videokonferenz verbinden, in der wir unser Verständnis vertiefen, weiter in die Haltung hineinwachsen und unsere Praxis korrigieren können. Die wöchentlichen Kleingruppen- und Partner*innenübungen bieten zusätzliche Möglichkeiten zum Lernen, Zeit für Austausch und Unterstützung. Auf dieser Reise entsteht ein Einfühlungs- und Unterstützungsnetzwerk, das ein nachhaltiges Einbetten dieser Haltung in unseren Alltag begleitet.

120-minütige Sitzungen

Termine:
Mittwochs von 18:00 bis 20.00 Uhr (20.01., 27.01., 03.02., 10.02., 17.02., 24.02.21)

Die Trainerinnen

Die Trainerinnen, beide selbst Mütter, sind eng mit der Thematik verbunden. Sie wissen, wie wichtig es ist, eine mitfühlende Beziehung praktisch, machbar, realistisch und nachhaltig zu gestalten.

Ute Faber, langjährige Lehrerin, Zertifizierte Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation  (CNVC), mehr

Christine Funke, Dipl. Kommunikationswirtin, Aus- und Fortbildungen in Personzentrierter Gesprächsführung und Beratung nach Carl R. Rogers (GwG) und in Gewaltfreier Kommunikation, Yogalehrerin, mehr

Gemeinsam werden wir ein Netzwerk von Eltern bilden, in dem wir die  Absicht  teilen, ihren Alltag mitfühlender und wertschätzender zu gestalten. Mit Empathie, Humor und Übung werden wir uns auf diesem neuen Weg begleiten.

Vorbereitung — Voraussetzungen

Dieses Programm richtet sich an Eltern, unabhängig von ihren Vorkenntnissen. Im Idealfall haben Sie an einer Einführung teilgenommen und eine Vorstellung von der gewaltfreien Kommunikation — das ist allerdings keine Voraussetzung.

Anmeldeschluss

13. Januar 2021, 20:00

Teilnahme

Für die Kontinuität Ihres eigenen Lernens und für die Effektivität der Gruppenarbeit bitten wir Sie, an allen Sitzungen des Eröffnungswochenendes und an mindestens der Hälfte der wöchentlichen Übungsstunden teilzunehmen.

Auf Anfrage bieten wir eine Teilnahmebescheinigung an.

Kontakt

Wenn Sie Fragen bzgl. der Registrierung oder der Kosten haben, kontaktieren Sie uns hier. 

Kosten

120 — 180 € (je nach Selbsteinschätzung)

Anmeldung hier

©ute-faber.de